Sonntag, 28. Februar 2016

Wochenrückblick KW 8


 

Beendet
Das erste Buch was ich diese Woche beendet habe, war ein E-Book.
"Der Horizont" von Patrick Modiano. Dieser Roman war sehr ruhig, und brilliert durch seine Sprache, und nicht durch die Handlung, Die Geschichte dahinter fand ich ganz schön. Nur leider konnte der Roman dennoch nicht komlett überzeugen. Der erste Teil wurde aus der 3.Person von dem Protagonisten erzählt, irgendwann ändert sich die Sicht. Das war zwar förderlich für die Handlung, aber leider nicht für den Lesefluss, da man nicht darauf vorbereitet war.
[***]


Das zweite Buch was ich beendet habe, kommt aus einem ganz anderen Genre. Es ist ein Kinderbuch, für mich war es aber mehr ein Jugendbuch, "Das Geheimnis von Tylandor" von Matthias Sachau. Es hat sich gut lesen lassen und war recht spannend. Ich konnte mir die Umgebung und die Charaktere bildlich vorstellen.
Leider gefällt mir das Cover nicht sonderlich gut.  Die Thematik dahinter umso mehr. Mehr könnt ihr im Laufe der Woche erfahren, wenn ich meine Rezension dazu hochlade. Ich kann dieses Buch auch Erwachsenen empfehlen, die eine leichte und lockrere Sprache in einem Fantasybuch mögen. 
[****]

Weitergelesen


"Die siebte Stunde"
von Elisabeth Herrmann ist nach wie vor ziemlich spannend. Die Handlung nimmt an Fahrt auf. Nur leider habe ich nicht die Zeit gefunden das Buch zu beenden.
Da ich momentan auf Heimatbesuch bin, habe ich aus meiner Bibliothek in meinem alten Heimatort (absolute Lieblingsbibliothek seit 17 Jahren), den dritten Teil der Reihe um Joachim Vernau ausgeliehen, um gleich nach Beenden mit dem nächsten Teil weitermachen zu können. Ich hoffe dass es nicht mehr lange dauern wird bis ich es beenden kann.





Das Hörbuch, was ich diese Woche gehört habe, war "Im Reich der Pubertiere" von Jan Weiler. Dies ist die Fortsetzung des ersten Teiles "Das Pubertier". Ich habe viel gelacht. Wer den Humor von Jan Weiler mag, oder gerne mal was kurzes, lustiges für zwischendurch hören möchte, für den ist dieses Hörbuch optimal.
Hier kommt ihr zu meiner Rezension.
[***]





 

 



Wie war eure Woche. Seid ihr zum lesen gekommen? Was habt ihr so gelesen? Welche Bücher sind bei euch diese Woche eingezogen?

[Hörbuch-Rezension] Im Reich der Pubertiere - Jan Weiler


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016
Aktuelle Ausgabe : 25.01.2016
Verlag : Der Hörverlag
ISBN: 9783844519501
Audio CD
Sprache: Deutsch 
Preis: 14,99€

„Im Reich der Pubertiere“ ist die Fortsetzung des Bestellers „Das Pubertier“ von Jan Weiler. Beides habe ich als Hörbuch gehört, gelesen von dem Autor selbst, beziehungsweise als Live-Auftritt einer Lesung aufgenommen. Dieses Mal handelt die Geschichte von dem Leben zweier Versuchspersonen, einer weiblichen, Carla, und einer männlichen, Nick. Die beiden machen das Leben des Versuchsleiters, sprich Vater, nicht sonderlich einfach.
Das Buch, beziehungsweise Hörbuch, ist in Kapiteln aufgeteilt, die man unabhängig lesen oder hören kann. Es ist  außerdem nicht notwendig den Vorgänger zu kennen.
Jan Weiler beleuchtet das Leben mit  Pubertieren. Weder das Leben der Eltern ist einfach, noch das Leben der Kinder in der Pubertät.
Der Autor schafft es allerdings, das stressige und anstrengende Leben lustig erscheinen zu lassen.
Die Leser und Zuhörer erkennen sich selbst wieder, als sie selbst in dieser schwierigen Lebensphase gesteckt haben, oder ihre Kinder.
Ich habe viel gelacht, und musste echt schmunzeln und hab an meine eigene Jugend, die noch gar nicht so lange zurückliegt, erinnert.  Auch wenn die Pubertät echt schwierig ist, kann man nach diesem Buch darüber lachen.
Allerdings muss ich sagen, dass der Vorgänger mir wesentlich besser gefallen hat und ich ihn auch um einiges lustiger fand. Der erste Teil geht mehr um das Pubertier an sich, dieser Teil, wie der Titel bereits vermuten lässt, um das Reich des Pubertiers beziehungsweise der Pubertiere Carla und Nick.
So dreht sich das Hörbuch auch um das Leben des Vaters, dem Versuchsleiter und es gibt sogar ein Kapitel, in dem die Eltern Freunde von sich besuchen. Ich hätte mir mehr lustige Stellen gewünscht, die sich auf die Kinder beziehen.  Die Stellen, die sich um die Kinder gedreht hat, hat mich sehr an den ersten Teil erinnert, was ich leider sehr schade fand, da es bei diesen Teilen nicht sonderlich viel Neues gab. Es kann sein, dass mir das nur so vorgekommen ist, und es objektiv gesehen gar nicht so ist. Ich glaube, für Leute, die den ersten Teil nicht kennen, ist dieses Buch, beziehungsweise Hörbuch sehr gelungen. Für mich war es in Ordnung, aber da ich den ersten Teil vor gar nicht als zu langer Zeit gehört habe. Aber Jan Weilers Humor ist einfach einzigartig und sehr empfehlenswert. 

 

Donnerstag, 25. Februar 2016

Top Ten thursday #7 - 10 Bücher deren Titel mit einem A anfangen



 10 Bücher deren Titel mit einem A anfangen

Ich habe mir Bücher rausgesucht die ich entweder schon gelesen habe oder die ich dieses Jahr lesen werde.
 
After Passion - Anna Todd


All die perfekten Tage - Jennifer Niven




 




Als wir Schwestern waren - Marie Jansen


Alles Licht, das wir nicht sehen - Anthony Doerr





 


Ascheherz -Nina Blazon

Arkadien erwacht - Kai Meyer






Am Ender der Welt traf ich Noah - Irmgard Kramer

Aus Papier und Asche - Ruth Frances Long










Aus der Dunkelkammer des Bösen - Mark & Lydia Benecke
Asche zu Asche - jenny Han & Siobhan Vivian

Dienstag, 23. Februar 2016

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

 Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab? 
Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten.
In Thrillern oder so darf es meiner Meinung nach gerne mal brutal zu gehen. Da finde ich das in Ordnung,. Wichtig dabei ist es für mich, dass der Autor Gewalt nicht verherrlicht oder verharmlost. Besonders bei Vergewaltigung ist das ein schwieriges Thema, und mit solchen Sachen muss einfach sensibel umgegangen werden.
Szenen, in denen Gewalt vorkommen, sollten für die Handlung des Buches wichtig sein, und nicht sinnlos eingeworfen werden. Zu viel Gewalt ist auch nicht nach meinem Geschmack.

So, beim schreiben habe ich gemerkt, dass meine Meinung dazu nicht eindeutig ist. Prinzipiell kann ich aber sagen, dass es in Maßen in Ordnung ist.

Montag, 22. Februar 2016

Wochenrückblick KW 7



 

Beendet 
Nach Wochen habe ich nun endlich "Die Alchimistin" von Kai Meyer beendet. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht warum ich dafür so lange gebracht habe, da ich es wirklich toll fand. Die Geschichte ist fesseln und durchgehend spannend. Die Orte und due Personen sind wirklich toll herausgearbeitet. Wer Lust auf ein wenig historschen Fantasy hat ist hiermit wirklich gut bedient.
Mehr zu dem Buch erfahrt ihr in meiner Rezension.
[****]




Freitag, 19. Februar 2016

[Rezension] Die Alchimistin - Kai Meyer

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.1998
Aktuelle und üebrarbeitete Ausgabe : 2015
Verlag : Heyne, W
ISBN: 9783453471115
Flexibler Einband 510 Seiten
Preis: 9,99€
Reihe: Band 1 von 3


Auro Institoris wächst in einem Schloss, umgeben von Wasser, auf.  Das düstere Schloss ihrer Vorfahren wird ihre Heimat, umgeben von Gängen und Labyrinthen wächst Aura zu einer jungen Dame heran. Sie hat eine kleine Schwester Sylvette und zwei Stiefbrüder, Daniel und Christopher.
Nach dem Mord an ihrem Vater Nestor, einem Alchimisten,gerät sie in die Arme des schönen Hermaphroditen Gillian. Doch was sie bei ihrem Kennenlernen nicht weiß ist, dass er der Mörder ihres gehassten Vaters ist, und dass er auch sie töten soll. Es war der Aufrag Lysanders, dem Erzfeind von Nestor. Schon seit geraumer Zeit herrscht zwischen den beiden Alchimisten Krieg, und Aura und Gillian geraten zwischen die Fronten. Gillian stellt sich gegen seinen Meister, denn er verliebt sich in die schöne Aura.

 
So ähnlich steht es auf dem Klappentext des Buches Das sind die Informationen die man vor Beginn des Lesens erhält. Doch schnell wird klar, dass es sich um keinen Liebesroman und um kein normal Jugend-Fantasy-Buch handelt. Die Inhalstangabe bezieht sich ungefär auf die ersten 100 Seiten.Kai Meyer hat es mal wieder geschafft mich sofort in seinen Bann zu ziehen. Die Orte und die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet und man kann sich richtig in die Welt von Aura hineinversetzen.
"Die Alchimistin" ist eins der  ersten Bestseller von Kai Meyer. Ich hab schon mehrer Werke von ihm gelesen, bin aber erst jetzt durch die überarbeitete Auflage auf diese Reihe aufmerksam geworden.
Für diesen Roman hat der Autor sehr viel recherchiert, was man auch wirklich merkt. Der Roman spielt Ende des 19./ Anfang dess 20.Jahrhunderts und die Details der Orte und Geschenisse sind toll herausgearbeiet. Das Thema Alchemie wird zum Hauptthema dieses Romans und Unsterblichkeit spielt bei den meisten Handlungen eine übergeordnete Rolle. Im Anhang befinden sich in  der neuen Aufgabe noch Daten und Fakten zu verschiedenen  Themen und zu der Enstehungsgeschichte, was ich sehr interessamt finde. Nicht ist so wie es auf den ersten Blick scheint. Es gab mehrere Plot twists wo mir wirklich der Atem stehen geblieben ist weil ich einfach nicht damit gerechnet habe. Die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt. Allerdings habe ich lange gebraucht um dieses Buch zu beenden, darum bekommt es auch einen Stern von mir abgezogen. Leider kann ich nicht genau sagen woran das lag. Wer Kai Meyer Fan ist wird dieses Buch auf jeden Fall lieben, auch wenn es mehr historische Aspekte enthält als manch andere seiner Werke.

Classic Friday l Realismus - 1848 bis 1890

 Autoren und Werke



Theodor Fontane
Frau Jenny Treibel
Irrungen und Wirrungen
Effi Briest

Gustave Flaubert 
Madame  Bovary

Guy de Maupassant
Un Vie

Lew Tolstoi
Anna Karenina 
Krieg und Frieden

Fjodor Dostojewski

Schuld und Sühne
Die Brüder Karamasow

 Emily Brontë

Sturmhöhe

Charles Dickens

Oliver Twist
Große Erwartungen
David Copperfield 
Eine Weihnachtsgeschichte

 Herman Melville

Moby Dick

 Mark Twain
Die Abenteuer des Tom Sawyer
Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Donnerstag, 18. Februar 2016

Top Ten Thursday #6 - 10 Reihen die ich gerne beginnen/fortsetzen/beenden möchte

http://www.buecher-bloggeria.de/

10 Reihen, die du gerne beginnen/fortsetzen/beenden möchtest


[1/3]

[0/3]


???
[0/3]



 
[1/2]

 [2/3]

 
[0/2]

 [0/6]


 
 [0/3]

 
 [1/2]

 
 [2/3[


Kennt ihr Reihen davon? Wenn ja wie haben sie euch gefallen?