Mittwoch, 23. November 2016

[Themen in Büchern] Blindheit und Sehbehinderung I Buchtipps

Auf das Thema Blindheit bin ich durch den Thriller "Der Augensammler" von Sebastian Fitzek, insbesondere durch seine Danksagunf, aufmerksam geworden.
Natürlich ist das ein Thema,das einen immer wieder begegnet, aber es oft nicht bewusst wahrnimmt.
Ich denke jeder von uns hat sich mal Gedanken darüber gemacht, wie es wäre blind zu sein.
Aber was bedeutet es medizinisch blind zu sein.

Definition

Ein Mensch ist sehbehindert, wenn er auf dem besser sehenden Auge selbst mit Brille oder Kontaktlinsen nicht mehr als 30 % von dem sieht, was ein Mensch mit normaler Sehkraft erkennt. (Sehrest ≤ 30 %)

Ein Mensch ist hochgradig sehbehindert, wenn er auf dem besser sehenden Auge selbst mit Brille oder Kontaktlinsen nicht mehr als 5 % von dem sieht, was ein Mensch mit normaler Sehkraft erkennt. (Sehrest ≤ 5 %)

Ein Mensch ist blind, wenn er auf dem besser sehenden Auge selbst mit Brille oder Kontaktlinsen nicht mehr als 2 % von dem sieht, was ein Mensch mit normaler Sehkraft erkennt. (Sehrest ≤ 2 %)
Quelle:Blinden und Sehbehinderten Verein Schleswig Holstein


Es gibt Menschen, die wirklich nichts erkennen können. Aber es gibt auch Menschen, die als blind gelten, die beispielsweise Schemen erkennen können oder die Unterscheidung zwischen Hell und Dunkel wahrnehmen können.


In verschiedenen Büchern wird Blindheit thematisiert. Auch hier habe ich wieder sechs, sehr unterschiedliche Bücher herausgesucht.


Bücher

Beide Thriller sind sehr zu empfehlen. Jedoch ist das Thema "Blindheit" in "Belladonna" von Karin Slaughter nicht ganz so präsent wie in "Der Augensammler"von Sebastian Fitzek.

https://www.lovelybooks.de/autor/Karin-Slaughter/Belladonna-40836835-w/   https://www.lovelybooks.de/autor/Sebastian-Fitzek/Der-Augensammler-552772325-w/ 
 


"Alles Licht,dass wir nicht sehen" gehört mit zu meinen Jahreshighlights aus dem Jahr 2015. Hier geht es um den zweiten Weltkrieg und ein blindes Mädchen.
"Birnbäume blühen weiß" hat mich in meienr Jugend sehr fasziniert und gehört zu den Büchern, die mir bis heute positiv im Gedächtnis geblieben sind. Tolles und sehr tragisches Buch.
https://www.lovelybooks.de/autor/Gerbrand-Bakker/Birnb%C3%A4ume-bl%C3%BChen-wei%C3%9F-144434060-w/



Auch "Wie Licht schmeckt" habe ich als Jugendliche gelesen. Der Jugendroman von Friedrich Ani wurde auch verfilmt.
"Herzenhören" von Jan - Philipp Sendker habe ich nicht gelesen, hört sich aber nach seinem sehr schönen Roman an.

  https://www.lovelybooks.de/autor/Jan--Philipp-Sendker-/Das-Herzenh%C3%B6ren-143442480-w/

Habt ihr schön Bücher gelesen mit blinden Protagonisten?