Sonntag, 8. April 2018

[Sachbuchrezension & FLOP] Was die Seele essen: Die Mood Cure - Julia Ross




25.09.2017¦ Klett-Cotta ¦
437 Seiten ¦ EB ¦ Deutsch ¦ 9,99€  ¦Ratgeber - Lebenshilfe¦ Ernährung¦
FLOP FLOP FLOP

Der folgende Text ist der Verlagsseite entnommen und wird von mir kommentiert:

Die Mood Cure: Wie Sie Ihre seelische Befindlichkeit durch gezielte Ernährung ins Gleichgewicht bringen können. Ich habe Ernährungstipps erwartet und habe fast nur Nährungsergänzungsmitteltipps und Pläne bekommen - ab und zu ein Tipp ist ok - aber ich muss nicht ein ganzes Buch darüber lesen und am Ende eine Liste mit etlichen Mittelchen haben die ich doch bitte nehmen soll

- Konkurrenzloses Konzept, zur Selbsthilfe geeignet wenn Nahrungsergänzungsmittel zur Selbsthilfe gehören...
- Seelische Probleme durch Ernährungsumstellung heilen - das hat nichts mit Ernährungsumstellung zu tun was die Autorin uns bietet
- Enthält Fragebögen, sofort anwendbare Behandlungspläne und Kochrezepte - viel zu wenig Rezepte
- basiert auf jahrelanger, klinischer Erfahrung - kann sein, ist aber in Deutschland so nicht anwendbar
Viele Menschen leiden unter Ängsten, Stress, Essstörungen oder an Stimmungsproblemen bis hin zu Depressionen. Schon mit ausgewogener Ernährung und der gezielten Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln können wir unsere seelische Gesundheit zurückgewinnen. Der Fokus liegt eindeutig auf die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln
Die Mood Cure [mu:d kjur] hilft Ihnen bei:
- Stress
- Reizbarkeit
- geringem Selbstwert
- AD(H)S
- jahreszeitlich bedingter Niedergeschlagenheit
- Verstimmungen bis hin zu Depressionen
- Ängsten
- PMS (prämenstruelles Syndrom)
- hormoneller Unausgewogenheit
- Schlafstörungen
- Suchtproblemen
- Essstörungen
- Lebensmittelunverträglichkeiten

- Schritt 1: Das Buch bewertet Ihr emotionales Profil mit einem vierteiligen Fragebogen.
- Schritt 2: Sie erkennen das zugrunde liegende chemische Ungleichgewicht in Ihrem Körper.
- Schritt 3: Sie erhalten einen zielgerichteten Plan für Nahrungsergänzungen, »Gute-Laune-Lebensmittel« und Gerichte, die Ihr Körper wirklich braucht.
- Schritt 4: Das Buch bietet speziell ausgearbeitete Behandlungspläne bei hormoneller Unausgewogenheit, Lebensmittelunverträglichkeiten, Sucht und Schlafstörungen.

Wichtiger Hinweis:
Den Verlag erreichen in jüngerer Zeit Klagen, dass im Ausland, vor allem in den USA, bestellte Waren wie Nahrungsergänzungsmittel von den nationalen Zollbehörden zurückgehalten werden. Wir raten daher dazu, von derartigen Bestellungen abzusehen oder sich beim Anbieter direkt zu erkundigen, ob solche Bestellungen zu den genannten Problemen führen können. Eine Haftung des Verlages in solchen Fällen ist ausgeschlossen.
Muss man hier noch was zu sagen?


Meine Meinung : 1/5 Sternen - absoluter Flop
In Amerika können dir Tipps funktionieren - in Deutschland definitiv nicht.
Ich wollte Ernährungstipps und habe eine Liste voller Nahrungsergänzungstipps bekommen.
und das über das ganze Buch hinweg.
Ich hatte das Gefühl ich werde mit Werbung vollbombadiert - nach dem Motto, und das ist nicht untertrieben: eine alte Oma ist Alt und Krank, bekommt Nahrunsgergänzungsmittel udn Aminosäuren und kann trotz beginnender Demenz und Bewegungseinschränkungen wieder klar denken und hin und her tanzen. Wunderheilung innerhalb kürzester Zeit - manchmal wird berichtet, dass innerhalb von Minuten die Beschwerden zurückgehen. Absurd.

Für mich war es absurd und sinnlos - ich weiß nicht warum es so gute Bewertungen bekommen hab.
Ich hab zwischendurch lauthals loslachen müssen - ab und zu wurden ein paar Fakten eingestreut, die tatsächlich so stimmen - aber meist ist das Unfug was dort vermittelt wird.
Absolute Zeitverschwendung - lest lieber Rezeptbücher, da werdet ihr mehr rausziehen können oder andere Ernährungsratgeber.
Nahrungsergänzungsmittel sind nicht die Lösung. Wenn man Mangel hat - durch einen Arzt bestätigt - finde ich es gut und ratsam Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen aber nicht um irgendwelche Beschwerden zu lindern - vorallem nicht in den Mengen die das Buch rät.
FINGER WEG VON DEM BUCH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen