Freitag, 23. Oktober 2015

[Rezension] Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater



    http://www.amazon.de/gp/product/3839001536?keywords=wen%20der%20rabe%20ruft&qid=1445597592&ref_=sr_1_1&s=books&sr=1-1

  • Aktuelle Ausgabe : 09.10.2013
  • Verlag : script5
  • ISBN: 9783839001530
  • Fester Einband 496 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Preis: 18,95 €



Inhalt

Gansey und seine Freunde Adam, Ronan und Noah besuchen die Aglionby Academy, eine Privatschule für Jungen. Gansey ist nach Henrietta gezogen um dort nach Glendower zu suchen, der laut einer
Legende unter der Erdoberfläche schläft und derjenige der ihn weckt  steht in seiner Schuld. Seine drei Freunde helfen ihm bei der Suche.
Blue, die bei ihrer Mutter und ihren Tanten wohnt, sieht auf den sogenannten Ley-Lienen Ganseys Geist. Eigentlich können nur ihre weiblichen Verwandten Geister sehen, sie nicht. Das sie dennoch den Geist eines Jungen sehen kann , kann nur bedeutet dass sie dessen Tod wohlmöglich verschulden wird. Kann sie Gansey retten? 


 ‚Wen der Rabe ruft’ erste von vier Bänden der Reihe : RavenBoys.

Meine Meinung

Als ich mit dem Buch begonnen habe hatte ich , keinerlei Erwartungen. Den Anfang fand ich ganz gut, hab mir jedoch gedacht dass dies wieder einer dieser typischen Jugendromane wird mit einer Liebesgeschichte zwischen einem unnahbaren Jungen und einem normalen, eher schüchternen Mädchen. Je mehr ich in das Buch eingestiegen bin, desto schneller  habe ich gemerkt dass ich damit total falsch lag. Die Liebesgeschichte ist nur nebensächlich, die hauptsächliche Handlung dreht sich um die Ley-Linien. Zunächst wusste ich nicht was diese besonderen Linien sein sollen, deshalb wollte ich unbedingt weiterlesen um dies herauszufinden.   Die Anglionby-Jungs kamen für mich am Beginn des Buches ziemlich unsympathisch vor, was sich im Laufe der Geschichte jedoch drastisch geändert hat. Auch Blue hat  im Laufe der Story eine erhebliche Wendung durchzogen. Ich kannte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Als ich es zu Ende gelesen habe, habe ich mir direkt den zweiten Band „Wer die Lilie träumt“ besorgt.
Der Schreibstil ist fließend und echt schön geschrieben. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man kann sie sich alle echt bildlich vorstellen. Die Idee hinter dieser Geschichte ist echt toll. Es ist eine spannende Mischung aus Jugendroman und Fantasyroman. Sehr gelungen. Ich hoffe die anderen Bände dieser Reihe können mich genauso überzeugen wie der erste. Bisher sind drei der vier Bände erschienen. Ich gebe 5 Sterne.