Donnerstag, 24. Dezember 2015

[Rezension] Die Frau, die nein sagt: Rebellin, Muse, Malerin - Francoise Gilot über ihr Leben mit und ohne Picasso - Malte Herwig

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.03.2015
  • Verlag : Ankerherz Verlag
  • ISBN: 9783940138828
  • Fester Einband 176 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 29,90€


    Francoise Gilot ist die einzige Frau, die den berühmten Maler Pablo Picasso verlassen hat. Mittlerweise ist sie 93 und steht jeden Tag in ihrem New Yorker Atelier und malt.
    Dadurch dass sie Picasso verlassen hat, hat sie ihre Eigenständigkeit behalten. Malte Herwig zeichnet ein wundervolles und ausdruckstarkes Bild der Künstlerin und ehemaligen Muse Picassos.  Hauptsächlich geht es um die Liebe zur Kunst und um die Liebe zum Leben.



    Diese Biographie ist sehr interessant, besonders für Fans von Picasso, oder von Fans von Gilot.  Der Text wird immer wieder von Zeichnungen und Bildern aufgelockert, und so entsteht ein komplexeres Bild dieser starken  und faszinierenden Persönlichkeit.  Sie erzählt über das Leben mir Picasso, und wie der Titel es schon sagt, auch über ihr Leben über Picasso. Sie ist eine eindrucksvolle Frau und nach dem Lesen hat sie mich noch tagelang beschäftigt. Trotz ihrer Liebe zu Picasso hat sie ihn verlassen um für sich und ihre beiden gemeinsamen Kinderein gutes Leben aufzubauen. Sie hat die Kraft gefunden sich unabhängig von Picasso weiterzuentwickeln und ist mit ihren 93 Jahren eine lebenserfahrene Frau, die mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf ihr Leben zurückschaut.