Donnerstag, 21. Januar 2016

[Rezension] Star Wars Episode lll Die Rache der Sith - Matthew Stover


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.06.2005
  • Aktuelle Ausgabe : 23.11.2015
  • Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • ISBN: 9783734160646
  • Flexibler Einband 448 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Preis:  8,99€








    Auch wenn der Inhalt vielen durch die Filme bekannt ist, gehe ich nochmal kurz auf den Inhalt ein.
    In der Galaxis herrscht der Klonkrieg. Der dunkle Sith – Lord Count Dooku hat zusammen mit dem Droiden-General Grievous nach einem Angriff auf Coruscant den Obersten Kanzler Palpatine entführt.  Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi machen sich auf den Weg um den Kanzler zu retten. Sie retten nicht nur den Kanzler, Anakin tötet auch den dunklen Lord.
    Es scheint so als ob der Krieg sich dem Ende zuneigt, doch der Schein trügt. In Wahrheit hat Darth Sidious alles genau so geplant um gegen die Jedi  und die Republik anzukämpfen.
    Anakin sieht in einer seiner Versionen, dass seine geliebte Padmé Amidala bei der Geburt ihres gemeinsamen Kindes stirbt. Er weiß nicht mehr wo er steht, die Liebe ist verboten und wer will alles dafür tun damit Padmé die Geburt übersteht.
    Nicht nur das belastet ihn, es scheint auch so als müsste er sich zwischen der Loyalität zum Jedi Orden und der langjährigen Freundschaft zu Kanzler Palpatine entscheiden.
    Er steht zunehmend unter Druck und die Grenze zwischen Gut und Böse scheint für ich nicht mehr ganz so klar zu sein.



    Zunächst muss ich sagen, dass das Buch um einiges besser ist als der Film. Der Film wirft einige Fragen auf, die das Buch klären. Der Schreibstil von Matthew Stover gefällt mir sehr gut, besser als der Schreibstil der Autoren der zwei vorherigen Bände.
    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und mann kann echt gut nachvollziehen wie Anakin sich fühlt und warum er zu Dunklen Seite der Macht übergewechselt ist. Anders als erwartet enthält das Buch eine unglaubliche emotionale Tiefe. Die Verzweiflung und Wut Anakins kann man fast spüren. Die Manipulation Palpatins bezüglich Anakin wird hier ziemlich deutlich dargestellt, im Film fehlen die, für mich sehr wichtigen und aufschlussreichen Szenen. Auch Matthew Stover legt darauf seinen Schwerpunkt.
    Mir fehlt eine Auflistung der Personen, da ich leider ab und zu den Überblick verloren habe da teilweise doch sehr verschiedene Personen aufgetreten sind.
    Für mich als "Star-Wars-Neuling" war es ein bisschen schwierig da durchzublicken.
    Trotzdem hat "Die Rache der Sith" mich unglaublich gepackt und gefesselt. Leider waren mir manche Stellen zu langatmig und andere wiederrum zu rasend.