Sonntag, 28. Februar 2016

[Hörbuch-Rezension] Im Reich der Pubertiere - Jan Weiler


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016
Aktuelle Ausgabe : 25.01.2016
Verlag : Der Hörverlag
ISBN: 9783844519501
Audio CD
Sprache: Deutsch 
Preis: 14,99€

„Im Reich der Pubertiere“ ist die Fortsetzung des Bestellers „Das Pubertier“ von Jan Weiler. Beides habe ich als Hörbuch gehört, gelesen von dem Autor selbst, beziehungsweise als Live-Auftritt einer Lesung aufgenommen. Dieses Mal handelt die Geschichte von dem Leben zweier Versuchspersonen, einer weiblichen, Carla, und einer männlichen, Nick. Die beiden machen das Leben des Versuchsleiters, sprich Vater, nicht sonderlich einfach.
Das Buch, beziehungsweise Hörbuch, ist in Kapiteln aufgeteilt, die man unabhängig lesen oder hören kann. Es ist  außerdem nicht notwendig den Vorgänger zu kennen.
Jan Weiler beleuchtet das Leben mit  Pubertieren. Weder das Leben der Eltern ist einfach, noch das Leben der Kinder in der Pubertät.
Der Autor schafft es allerdings, das stressige und anstrengende Leben lustig erscheinen zu lassen.
Die Leser und Zuhörer erkennen sich selbst wieder, als sie selbst in dieser schwierigen Lebensphase gesteckt haben, oder ihre Kinder.
Ich habe viel gelacht, und musste echt schmunzeln und hab an meine eigene Jugend, die noch gar nicht so lange zurückliegt, erinnert.  Auch wenn die Pubertät echt schwierig ist, kann man nach diesem Buch darüber lachen.
Allerdings muss ich sagen, dass der Vorgänger mir wesentlich besser gefallen hat und ich ihn auch um einiges lustiger fand. Der erste Teil geht mehr um das Pubertier an sich, dieser Teil, wie der Titel bereits vermuten lässt, um das Reich des Pubertiers beziehungsweise der Pubertiere Carla und Nick.
So dreht sich das Hörbuch auch um das Leben des Vaters, dem Versuchsleiter und es gibt sogar ein Kapitel, in dem die Eltern Freunde von sich besuchen. Ich hätte mir mehr lustige Stellen gewünscht, die sich auf die Kinder beziehen.  Die Stellen, die sich um die Kinder gedreht hat, hat mich sehr an den ersten Teil erinnert, was ich leider sehr schade fand, da es bei diesen Teilen nicht sonderlich viel Neues gab. Es kann sein, dass mir das nur so vorgekommen ist, und es objektiv gesehen gar nicht so ist. Ich glaube, für Leute, die den ersten Teil nicht kennen, ist dieses Buch, beziehungsweise Hörbuch sehr gelungen. Für mich war es in Ordnung, aber da ich den ersten Teil vor gar nicht als zu langer Zeit gehört habe. Aber Jan Weilers Humor ist einfach einzigartig und sehr empfehlenswert.