Sonntag, 11. Februar 2018

[Rezension] Das Lied von Eis und Feuer #3 Der Thron der sieben Königreiche - George R. R. Martin


01.04.2000¦ Blanvalet ¦ 547 Seiten ¦ TB¦  Deutsch ¦ 15,00€  ¦High Fantasyl ¦Westeros ¦ 3/10

 

 An dieser Stelle halte ich mir mal vor keine Inhaltsangabe zu schreiben.
Ich denke beim dritten Teil ist es nicht nötig und jeder der bis hier hin gelesen hat wird wissen um was es geht.

Wir sind weiterhin in Westeros und der Winter naht - der zehnjährige Sommer und damit der einhergehende Frieden sind vorbei.
Der Komet, welcher von verschiedenen Seiten unterschiedlich genannt wird, wird immer wieder erwähnt. So zeigt sich wie unterschiedlich die unterschiedlichen Häuser sind und wie unterschiedlich sie den Kometen interpretieren . meist zu Gunsten ihres Hauses.Genau wie in den ersten Teilen werden hier unterschiedliche Sichtweisen dargestellt  - leider kommtmeiner Meinung nach die Sicht von Daenerys zu kurz, aber dafür erfahren wir mehr von Stannis und Renly - welche um den Thron der sieben Königreiche kämpfen.Auch Jon Schnee und Rob kommen nicht zu kurz. Zusätlich begleiten wie Arya und die Männer von der Mauer  - Abschnitte die mir besonders gut gefallen haben.
Neben Action und Erotik kommt auch Humor nicht zu kurz. Besonders die Abschnitt von Tyrion Lennister haben mich zum Schmunzeln gebracht.
Leider hat mich die Handlung nicht ganz so packen können wie die ersten beiden Teile. Ich kann nicht genau sagen woran das liegt, vielleicht daran dass nicht so viele wichtige Charaktere gestorben sind und es mehr ein Hinfiebern auf die große Schlacht ist.
Ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich darauf weiter lesen zu können.