Donnerstag, 2. November 2017

[Neuzugänge] Oktober 2017 #1


Im Oktober sind 14 Prinbücher bei mir eingezogen. Es sind mehr Bücher geworden als erwartet, aber durch die Messe habe ich Lust auf viele neue Bücher bekommen.

Neuzugänge: 14, davon
gekauft: 9
geschenkt bekommen: 1
Rezensionsexemplare:4
aktueller SuB-Stand: 157
Ausgaben: 53,46€ (+ 22€ Gutschein)


In diesem Beitrag stelle ich euch meine ersten sechs Neuzugänge vor.

Herrschaft der Dinge - Frank Trentmann
Was wir konsumieren, ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart großen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert?
Frank Trentmann, Historiker am Londoner Birkbeck College, erzählt in Herrschaft der Dinge erstmals umfassend die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss und Turbokapitalismus. Ein opulentes, eindrucksvolles Werk, das Maßstäbe setzt, in der Forschung wie in den wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Debatten unserer Zeit.
Quelle: randomhouse 
Ich lese sehr gerne Sachbücher und interessiere mich besonders dafür, wie sich Dinge im Laufe der Geschichte entwickelt haben. Wir leben in einer Konsumgesellschaft und sollten uns damit beschäftigen, wie wir unseren Konsum zu Liebe der Umwelt einschränken können.
Um zu wissen wir wir etwas ändern können, müssen wir erstmal wissen wie es dazu kommen konnte.
Dieses Werk hat mehr als 1000 Seiten und ich bin gespannt,was es mir zu bieten hat.
Die Randomhouse-Verlagsgruppe hat es mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 



Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …
Quelle: droemer - knaur 
Überall in den sozialen Netzwerken und in Buchhandlungen habe ich dieses wunderschöne Buch gesehen und durchweg positive Meinungen dazu gehört.  Bei einem Besuch in einer Buchhandlung in Frankfurt nach einem ausgiebigen Messetag, musste ich es mir kaufen. Es steht bereits auf meiner Leseliste für den November da ich es nicht mehr abwarten kann es zu lesen.

QualityLand  - Marc Uwe Kling

Willkommen in QualityLand! In der Zukunft läuft alles rund: Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt, ganz ohne sie bestellen zu müssen. Superpraktisch! Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen — denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o. k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig — und so komisch wie die Känguru-Trilogie.
Quelle: Ullstein 
Marc Uwe Kling ist auf der Buchmesse gewesen, und ich konnte es mir nicht nehmen lassen, sein neustes Werk zu lesen und auf der Messe signieren zu lassen.
QualityLand habe ich bereits gelesen und wer Interesse an meiner Rezension hat, kommt hier zu meinem Beitrag. 


Exkarnation (#2) Seelensterben
Eine Seelenwanderin auf der Jagd nach einem skrupellosen Entführer. Eine uralte Vampirin auf einer Rettungsmission, die sie an Orte führt, von denen es kaum ein Entkommen gibt. Ein Mann ohne Gedächtnis, der versucht, die Schuldigen zu finden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich ihre Wege kreuzen … In "Exkarnation – Seelensterben" laufen die Fäden aus sämtlichen dunklen Thrillern von Markus Heitz zusammen. Was nach einem fulminanten Ende klingt, birgt die Keimzelle für neue Abenteuer. Und neue Herausforderungen.
Quelle: droemer-knaur 
Den ersten Teil besitze ich, diesen Teil, der gleichzeitig das Finale ist habe ich in einer Wühlkiste entdeckt und musste zur Reihenvervollständigung mit.

Fast Genial - Benedict Wells
»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.«
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm. Eine Reise quer durch die USA – das Abenteuer seines Lebens.
Quelle: diogenes 
Auch dieses Büchlein habe ich in einer Mängelexemplarkiste endeckt, und ist zur Vervollständigung meiner Diogenes und Benedict Wells Sammlung in den Einkaufskorb gewandert. 

Der unsichtbare Gast -Marie Hermanson
Auf Gut Glimmenäs lebt in einem ehemals herrschaftlichen Haus Florence Wendman,  die umgeben ist von tickenden alten Uhren. Ihre innere Uhr ist 1943 stehen geblieben, da war sie ein junges Mädchen.
Um sie herum hat sie eine Gruppe junger Leute, die ihr zu Diensten sind. Als Sekretärin, als Köchin, als Hausmeister, als Chauffeur. Die alte Dame kann ihnen  bieten, was sie anderswo nicht gefunden haben: Unterkunft und eine Arbeit, von der sie leben können. Die jungen Leute fühlen sich auf dem verfallenden Gutshof wohl. Der Weinkeller ist gefüllt, die Kleider aus den 40er Jahren, die sie zu tragen haben, sind schön, der Ort wirkt verzaubert. Sie bewirten Florence' Gäste, die in Wirklichkeit lange tot sind. Sie sind Schauspieler in einem Stück, das Florence' Leben war.
Als aber ein weiterer Besucher auf das Gut kommt, der alles auf den Kopf stellt, zeigt die Inszenierung Risse. Wer ist dieser junge Mann, der nach Florence' Testament fragt? Wie weit werden sie gehen, um ihr angenehmes, weltfremdes Leben gegen ihn zu verteidigen?
Quelle: suhrkamp/insel 
Auch hier konnte ich nicht an dem Wühltisch vorbei gehen, ohne dieses Buch mitzunehmen. Es stand schon länger auf meiner Wunschliste (die Gott sei dank sehr klein ist) und ich habe es mir gekauft als ich auf Heimatbesuch war und auf der Messe in Frankfurt.